Tagungstext zu:
52. Linguistisches Kolloquium - Erlangen (Deutschland)
21. September 2017 - 23. September 2017
Sprache(n) für Europa – Mehrsprachigkeit als Chance
Das 52. Linguistische Kolloquium wird vom 21. bis 23. September 2017 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg stattfinden.

Rahmenthema des diesjährigen Kolloquiums ist Sprache(n) für Europa – Mehrsprachigkeit als Chance.

Für die Sektionen zum Rahmenthema bitten wir um die Einsendung von Abstracts zu Themenbereichen wie den folgenden:
•    Mehrsprachigkeit als Herausforderung in Schule und Universität
•    Sprache(n) in Grenzregionen
•    Individuelle und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit
•    Sprachen- und Übersetzungspolitik in der EU.

Traditionsgemäß bietet das Linguistische Kolloquium natürlich auch ein Forum für Beiträge aus allen anderen Bereichen der linguistischen Forschung.

Bitte senden Sie Ihr Abstract mit maximal 300 Wörtern (plus Bibliographie) bis spätestens 20. Mai 2017 als Word-Datei an konferenz-lk52@fau.de. Das Abstract sollte den Titel Ihres Vortrags und Ihren Namen enthalten. Die Publikation einer Auswahl von Beiträgen ist angedacht.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Der Tagungsort ist das Kollegienhaus im Zentrum Erlangens.

Informationen zur Tagung (Anmeldungsmodalitäten, Programm, Plenarvorträge etc.) finden Sie unter http://www.lk52.phil.fau.de.

Das Organisationskomitee
(Prof. Dr. Eva Breindl, Prof. Dr. Thomas Herbst, PD Dr. Christina Sanchez-Stockhammer)

© 2001-2019: Horst Lohnstein ⋅ FB A: Germanistik - LinguistikBergische Universität Wuppertal