Stellenbeschreibung zu:
Uni Kiel Promotionsstelle Sprachdidaktik: Bewertung von Schüler*innen-Texten

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Germanistisches Seminar, Lehrstuhl für Deutsche Philologie/
Kiel
Deutschland
1. Juni 2021
Am Lehrstuhl für Deutsche Philologie/Didaktik der deutschen Sprache des Germanistischen Seminars der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum 01. Juni 2021 im Rahmen des DFG-Projektes „Deutschsprachige Schülertexte bewerten: ASSET-G“ eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 65\% der einer Vollbeschäftigung (zzt. 25,155 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Anfertigung einer thematisch an das DFG-Projekt gebundenen Dissertation wird erwartet.

Bewerbungsvoraussetzungen: Erwartet werden ein überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Fach Deutsch/Germanistik im Profil Lehramt an Gymnasien und/oder Gemeinschaftsschulen (1. Staatsexamen, Master of Education) und vertieftes Hintergrundwissen im Bereich der Sprachdidaktik. Erwünscht sind besondere Kenntnisse in der Schreibdidaktik (Textproduktion und Kompetenzdiagnostik) und Erfahrungen in der empirischen Deutschdidaktik sowie in der lehramtsbezogenen Professionsforschung.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (insbesondere aussagekräftiges Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, ggf. Nachweise über o. g. spezielle Kenntnisse und Erfahrungen) werden als ein zusammenhängendes PDF-Dokument als E-Mail-Anhang bis zum 30. April 2021 erbeten an:

Prof. Dr. Jörg Kilian (kilian@germsem.uni-kiel.de).

Bitte beachten Sie, dass nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens alle Unterlagen vernichtet werden. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien ohne Bewerbungsmappen, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jörg Kilian, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Philosophische Fakultät, Lehrstuhl für Deutsche Philologie/Didaktik der Deutschen Sprache, Leibnizstr. 8, 24118 Kiel.
Telefon: 0431/880-5564 bzw. -1290 (Sekretariat Ulrike Zander-Röpstorff),
E-Mail: kilian@germsem.uni-kiel.de;
Informationen zum Lehrstuhl unter https://http://www.germanistik.uni-kiel.de/de/lehrbereiche/didaktik-der-deutschen-sprache/mitarbeiter/joerg-kilian

© 2001-2021: Horst Lohnstein ⋅ FB A: Germanistik - LinguistikBergische Universität Wuppertal