Stellenbeschreibung zu:
Stelle für Akademischen Rat/Rätin in Lehre und Forschung germanistische Linguistik, Psycholinguistik sowie Didaktik des

Universität Heidelberg, Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie
Heidelberg
Deutschland
1. November 2017
Am Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der Universität Heidelberg ist ab 1. November 2017 im Bereich Sprachwissenschaft die Stelle eines/einer

Akademischen Rates/Rätin
im Beamtenverhältnis auf Probe, Bes. Gr. A 13,

zu besetzen.

Der Schwerpunkt der Stelle liegt in der Lehre und Forschung auf den Gebieten der germanistischen Linguistik, der Psycholinguistik sowie der Didaktik des Deutschen als Fremdsprache.

Zu den Aufgaben gehören die Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Instituts, die Betreuung von Abschlussarbeiten, die Durchführung von Prüfungen sowie die Fachstudienberatung.

Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene, sehr gute Promotion in germanistischer Sprachwissenschaft. Eine weitere wissenschaftliche Qualifikation ist ausdrücklich erwünscht, nachgewiesen z. B. im Rahmen eines sprachwissenschaftlichen Forschungsprojekts oder durch Publikationen.
Die Bewerberin/der Bewerber soll darüber hinaus in der Didaktik des Deutschen  als Fremdsprache ausgewiesen sein (Niveaustufen A1 – C2). Eine längere Auslandserfahrung ist wünschenswert.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, akademischer Lebenslauf, Verzeichnis der geleisteten Lehrveranstaltungen, Publikationsliste, Kopien von Zeugnissen und Praxisnachweisen) bis zum 15. September 2017 zu richten an Prof. Dr. Christiane von Stutterheim, Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie, Plöck 55, 69117 Heidelberg; oder per E-Mail in einer pdf-Datei an: cvs@idf.uni-heidelberg.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Universität Heidelberg strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in den Bereichen an, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

© 2001-2019: Horst Lohnstein ⋅ FB A: Germanistik - LinguistikBergische Universität Wuppertal